Sommerfest

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe „Ehemalige“, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind zum Sommerfest am 27.07.2017 ab 17.00 Uhr herzlich eingeladen. Nähere organisatorische Informationen finden sich im Internen Bereich der Homepage.

 

Das Schulforum

Als Schule, die mit Christian König im letzten Jahr den ersten bayerischen Bundessieger im Wettbewerb „Jugend debattiert“ gestellt hat, richtete das Werdenfels- Gymnasium in Garmisch am 15. Februar 2017 den diesjährigen Regionalwettbewerb aus.

In zwei Altersgruppen (8.-9. Jahrgangsstufe und 10.-12. Jahrgangsstufe) ermittelten alle Schulsieger der am Wettbewerb teilnehmenden Gymnasien und Fachoberschulen an diesem Tag den Sieger der Region Oberbayern, der sich für das Landesfinale im Bayerischen Landtag qualifiziert.

Zunächst setzten sich alle Teilnehmer/-innen in zwei Vorrunden mit zwei unterschiedlichen aktuellen gesellschaftlichen oder politischen Themen auseinander, jeweils in Vierergruppen mit je zwei Schülern für die Pro- bzw. Contra-Seite der Problematik. Die vier besten Schüler/-innen aus den Vorrunden, die sich durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft ganz besonders auszeichneten, bestritten die Finaldebatten zu den Themen „Sollen im Deutschunterricht regelmäßig längere Gedichte auswendig gelernt werden?“ (Altersgruppe I) und „Sollen in Stadt- und Gemeinderäten Jugendquoten eingeführt werden?“ (Altersgruppe II).

Auch das Gymnasium Gröbenzell war in beiden Altersgruppen mit dem Schulsieger und einem Stellvertreter vertreten. Es debattierten für die Altersgruppe I Nina Tristl und Danica Kahle, für die Altersgruppe II Christine Frank und Sophia Wurzer, die kurzfristig für die leider erkrankte Marina Peterknecht eingesprungen war. Das „Team Gröbenzell“ wurde zusätzlich mit engagierten Juroren aus beiden Altersgruppen verstärkt. Dabei ist vor allem der Einsatz unserer Abiturienten Max Zander und Nick Assmann hervorzuheben, die sich in den letzten Jahren zu regelrechten Profi-Juroren entwickelt haben.

Für die begleitenden Lehrerinnen Frau Kilian und Frau Schäfer war es eine Freude zu sehen, wie intensiv sich unsere Schülerinnen auf immerhin drei unterschiedliche Themen vorbereitet hatten und mit welcher Begeisterung in den Vorrunden debattiert wurde. Auch wenn in diesem Jahr das Finale in beiden Altersgruppen knapp verpasst wurde, bedankt sich das Gymnasium Gröbenzell herzlich bei den tapferen Debattanten und Juroren. Es war es ein gelungener Nachmittag und Abend, der nicht zuletzt gezeigt hat, wie wichtig in einer Demokratie eine seriöse Debattenkultur ist.

Gudula Schäfer