Sommerfest

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe „Ehemalige“, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind zum Sommerfest am 27.07.2017 ab 17.00 Uhr herzlich eingeladen. Nähere organisatorische Informationen finden sich im Internen Bereich der Homepage.

 

Das Schulforum

„Willst du wissen, was Schönheit ist, 

so gehe hinaus in die Natur!“ 

(A. Dürer)

Die Schülerinnen und Schüler der Q11 haben ein Seminar mit einem interdisziplinären Ansatz gewählt. Sowohl die naturwissenschaftliche als auch die theologische Sicht von Natur und Schöpfung sind Thema des Seminars. 

Mit verschiedenen Stationen, welche die Schülerinnen und Schüler eigenständig gestalten und bauen, wollen sie andere Menschen dazu anregen, die Natur zu beobachten, ihre Aufmerksamkeit auf Kleinigkeiten zu lenken und sie zum Staunen zu bringen.

Vogelhäuser, ein Insektenhotel und eine Schautafel am Teich im Bürgerpark neben der Schule lenken den Blick auf die Tierwelt rund um die Schule.

   

Mit Gedanken bekannter Menschen möchten die Schülerinnen und Schüler zum Innehalten und Nachdenken anregen. Verschiedene Holztafeln, auf denen die Zitate stehen, werden vor der Schule in die Bäume gehängt.

„Mit allen Sinnen erfahren“ - dies wird für die Kinder des Kindergartens „Flohkiste“ wahr, wenn sie über Steine, Holz und Rindenmulch laufen. Gemeinsam von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars wird für sie ein Barfußpfad gebaut. Für unsere Schülerinnen und Schüler bietet das Bauen einen direkten Kontakt mit der Natur und eine willkommene aktive Bewegung als Ausgleich zur sonst meist sitzenden Tätigkeit.

Über mehrere Wochen wird nun zunächst geplant, konzipiert und über die nicht ganz einfach zu lösende Frage der Finanzierung gebrütet, bevor es losgehen kann:

Zollstock und Spaten, Stiefel und Spitzhacke sind gefragt, als das P-Seminar „Natur erleben – Schöpfung entdecken“ am Samstag zum Arbeitseinsatz in den benachbarten Kindergarten marschiert. Mit großem Elan wird vermessen und gegraben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – eine sechs Meter lange Grube im durchaus steinigen Boden, die in den kommenden Wochen zum Barfußpfad ausgebaut wird.

         

Zur Befestigung der einzelnen Felder werden die Randsteine einbetoniert. Wir haben großes Glück, dass uns das unbeständige Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht! Auch ist es gar nicht so einfach, die Randsteine exakt in die Baugrube einzupassen.

               

Im Anschluss wird ein Untergrund mit einem Kiesbett geschaffen, der natürlich zunächst einmal aus der Kiesgrube im Anhänger zum Kindergarten transportiert werden muss. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Familie Braun, die ihren Anhänger zur Verfügung gestellt hat!

Dann erst können die einzelnen Felder mit verschiedenen Materialien gefüllt werden. Bei der Auswahl der Materialien sollen unterschiedliche Fühlerlebnisse entstehen, und so wechseln sich weicher mit hartem Untergrund, warme und eher kühle Materialien ab. Auch die Kinder des Kindergartens helfen eifrig mit, indem sie die aus dem Erdreich gegrabenen Steine säubern und große Kiefernzapfen sammeln.

 

 

Dem Baustoffzentrum Olching danken wir an dieser Stelle sehr herzlich für die großzügigen Sachspenden! 

Auch dem Elternbeirat des Kindergartens ein großes Dankeschön für die finanzielle Unterstützung! Zur weiteren Finanzierung des Projekts verkaufen die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars zudem beim Elternsprechabend Kuchen, Quiche und andere Leckereien.

Pünktlich zum Kindergartenfest am 20.5.2017 ist der Barfußpfad fertiggestellt und kann eingeweiht werden! Bei strahlendem Sonnenschein wagen sich Kinder und Eltern auf den Pfad – die ganz mutigen mit verbundenen Augen. 

   

Für unsere Schülerinnen und Schüler ist der Abschluss dieses Projektteils ein großes Erfolgserlebnis!

      

 

S. Baacke und E. Hornung