Die alljährlich stattfindende Fahrt der Moderatoren der Klassenstunden fand in diesem Jahr schon sehr früh statt. Bereits Anfang Oktober fuhren wir mit dem Zug bei herrlichem Sonnenschein in das  schöne Kloster Benedikbeuern.

Zunächst gab es einen Rundgang durchs Haus, die Zimmer wurden bezogen und die erste Mahlzeit zu sich genommen. 

Danach erhielten die 32 Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 6-9 konkrete Hilfen zur Durchführung einer Klassenstunde. Es wurde viel Wert auf Kommunikation gelegt, auf die Präsentation, die Erstellung eines Zeitplans und eines logischen Aufbaus. Die Schüler und Schülerinnen bemerkten sehr bald, dass dies Kompetenzen sind, die sie auch sehr gut für ihr eigenes Schulleben gebrauchen können. 

Es wurde aber nicht nur gearbeitet, manche Teilnehmerinnen machten einen Ausflug in die Klosterkirche und den Klosterladen, manche spielten mit dem  Kicker oder Schach, andere spielten Basketball. 

Am zweiten Tag wurden die ausgearbeiteten Präsentationen dargeboten und es war sehr schön zu sehen, wie viel besser und sicherer die Schüler und Schülerinnen geworden sind und mit wieviel Spaß sie dabei waren. 

Herzlich bedanken möchte ich mich bei dem Elternbeirat für die Unterstützung bei den Fahrtkosten und bei Frau Rapp, die kurzfristig eingesprungen ist.  

Wieder viel zu schnell ist die Zeit vergangen. Bis zum nächsten Jahr. 

E. Hornung