Im Rahmen des P-Seminars Latein planten die Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums Gröbenzell zusammen mit der Seminarleiterin Frau OStRin Susanne Woda ein Jahr lang einen Dies Romanus für die Lateinschüler und –schülerinnen der sechsten Klassen.

Dieser wurde am 23. November 2017 am Gymnasium Gröbenzell durchgeführt.

Die Kinder durften nach einem interessanten Einführungsvortrag über die Römer in unserer Region insgesamt die drei Stationen Kleidung und Lebensstil, homo ludens – Spiele der Römer und Römisches Militär durchlaufen. In der Mittagspause konnten sie sich an einem römischen Buffet, welches unter anderem mit selbstgebackenem Brot, Moretum und römischem Mohnkuchen bestückt war, bedienen.

Durch die tatkräftige Unterstützung der Archäologin Frau Doris Hefner vom Museum Fürstenfeldbruck konnten sich die Kinder bei der Station Kleidung und Lebensstil mit authentischer römischer Kleidung einkleiden lassen. Dies war für einige Kinder das Highlight des Tages. Außerdem wurden Lesezeichen aus echtem Papyrus mit römischen Bambusfedern beschrieben und Ketten aus goldener Prägefolie gebastelt.

Die Station homo ludens stärkte durch viele Spiele und das Herstellen eines großen Gruppenmosaiks das Gemeinschaftsgefühl der SechstklässlerInnen. Unter anderem wurden die bekannten Spiele tris und das Würfelspiel tali, bei welchem die Kinder mit Knöchelchen würfelten, in kleinen Wettkämpfen ausgetragen. Das Gruppenmosaik trägt den Schriftzug Dies Romanus MMXVII und wird im Gymnasium Gröbenzell als Erinnerung an dieses erfolgreiche Projekt aufgehängt.

Durch den Historiker Herrn Jürgen Woltz, der im Jahre 1985 mit der Truppe des Militärhistorikers Herrn Marcus Junkelmann in rekonstruierter Legionärsausrüstung die Alpen überquerte, konnten die Kinder einen Einblick in die römische Militärwelt wagen. Die Kinder bestaunten die handgefertigten Requisiten von Herrn Woltz, wie zum Beispiel ein Kettenhemd, welches aus 30 000 Metallringen verlötet wurde, oder den über zehn Kilogramm schweren Schild, welchen der Historiker über den Gebirgszug trug. Im Anschluss an diesen informativen Vortrag bastelten die Kinder mit Begeisterung ein Katapult aus Korken und Walnüssen nach.

Insgesamt war der Dies Romanus am Gymnasium Gröbenzell ein voller Erfolg, da sowohl die Sechstklässler als auch die SchülerInnen des P-Seminars mit ihrer Leiterin großen Spaß hatten, in die Welt der alten Römer einzutauchen.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Helfern und Sponsoren: Herrn Jürgen Woltz, Frau Doris Hefner und Frau Pamela Peyser-Kreis vom Museum Fürstenfeldbruck, der Buchhandlung Litera in Gröbenzell, dem Schreibwarengeschäft Böhmer in Gröbenzell, der Sparkasse Gröbenzell und dem Profilfach Photographie des Gymnasiums Gröbenzell.

 

Alexa Harbauer (Q 12)