Am 07.03.2018 fand der englische Lesewettbewerb für die 5. Klassen statt.

In einer Vorrunde ermittelte jede der sechs Klassen ihre beiden Besten, die sie ins Finale am 07.03. schickten.

Der Wettbewerb bestand aus 2 Runden. In einer ersten Runde bekamen die TeilnehmerInnen einen unbekannten Text vorgelegt. Diesen zu bewältigen war nicht ganz einfach, da zum Teil Vokabular vorkam, das noch nicht gelernt wurde. Diese erste Runde fand nur vor der Jury statt.

Zur zweiten Runde waren alle 5. Klassen eingeladen. 6 Schülerinnen und 6 Schüler lasen ihren Lieblingstext vor, den sie natürlich vorbereiten konnten. Die meisten Kinder suchten sich Texte aus dem Schülerbuch aus, aber manche brachten auch Geschichten aus anderen Büchern mit. Alle Kinder trugen ihre Geschichten mit viel Leidenschaft vor, so war es für die Jury schwer am Ende einen Sieger zu finden.

Während die Juroren ihre Punkte ausrechneten, zeigten Emma Frittrang aus der 5a und Sebastian Merkler Lopez aus der 5d ihre Lesefertigkeit in einer Einlage.

Dann standen die Sieger fest, die von der Menge begeistert gefeiert wurden. Den 1. Platz errang Jule Merz aus Klasse 5b, gefolgt von David Weidelener aus der 5f. Enya Scheufele aus Klasse 5d belegte den 3. Platz.

Vielen Dank unserer Jury bestehend aus den LehrerInnen: Frau Schobert, Herr Atsma und Herr Schwab, sowie Katharina Will und Sarah Fischer, zwei Schülerinnen aus der Q11. Paulina Lang und Julia Griebl aus der Q11 halfen bei der Organisation.

Der Wettbewerb war ein voller Erfolg. Das Publikum war sehr aufmerksam und auch sehr fair. Applaus wurde nicht nur den Teilnehmern der eigenen Klasse gespendet. Herr Hackl betonte in seiner abschließenden Rede die Wichtigkeit des Lesens und des sich Präsentierens vor einer Gruppe.

Bei solch einem Enthusiasmus, der von allen gezeigt wurde, ist mir um die Zukunft des Buches nicht bange! Es lebe das Lesen!

Für die Fachschaft Englisch

Sonja Wanner