• Idee +

    Das Gymnasium Gröbenzell bietet im Schuljahr 2017/18 erstmals eine Gebundene Ganztagesklasse in der 5. Jahrgangsstufe an, die bis einschließlich der 6. Jahrgangsstufe fortgeführt wird. Die übrigen Klassen der Jahrgangsstufe bleiben hiervon unberührt. Parallel wird weiterhin die Offene Ganztagesschule angeboten.Ziel ist es, für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern berufstätig sind und die folglich auch am Nachmittag in der Schule betreut werden, durch die Rhythmisierung des Schulalltags und die Integration von Lerneinheiten und Freizeitangeboten eine möglichst optimale pädagogische Gestaltung zu ermöglichen.
  • Aktuelles +

    Der zuständige Fachausschuss des Kreistags hat am 26.11.2015 die Einrichtung einer Gebundenen Ganztagesklasse am Gymnasium Gröbenzell für die 5. und 6. Jahrgangsstufe ab dem Schuljahr 2016/17 befürwortet. Bedauerlicherweise kam die Gebundene Ganztagesklasse im Schuljahr 16/17 jedoch nicht zustande. Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass wir im Schuljahr 17/18 eine Gebundene Ganztagesklasse einrichten können.
  • Begriffsbestimmung +

    „Unter Gebundener Ganztagsschule" (Ganztagesklasse) wird verstanden, dass
    • ein durchgehend strukturierter Aufenthalt in der Schule an mindestens vier Wochentagen von täglich mindestens sieben Zeitstunden für Schüler verpflichtend ist,
    • die vormittäglichen und nachmittäglichen Aktivitäten der Schüler in einem konzeptionellen Zusammenhang stehen,
    • der Pflichtunterricht im Sinne eines rhythmisierten Tagesablaufs auf Vormittag und Nachmittag verteilt ist,
    • an vier Wochentagen grundsätzlich eine Unterrichts- und Betreuungszeit jeweils von 8 bis 16 Uhr gewährleistet wird,
    • den Schülern ein Mittagessen zur Verfügung gestellt wird.“
    Quelle: ISB Bayern
  • Möglicher Stundenplan +

    Möglicher Stundenplan
  • Hausaufgabenzeit +

    Den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch soll jeweils ein Stunde zusätzlich zugewiesen werden, damit an Stelle der schriftlichen Hausaufgaben Übungs- und Differenzierungsangebote in den Unterricht integriert werden können. In der Lernwerkstatt sollen darüber hinaus mündliche Hausaufgaben auch der Nebenfächer erarbeitet werden.
  • Stundenplangestaltung +

    In der zweiten und dritten Stunde soll Montag bis Donnerstag möglichst Englisch oder Mathematik stattfinden, um in dem systematisch aufbauenden Fach Mathematik und im Fremdsprachenanfangsunterricht in Englisch regelmäßig wiederkehrende Stunden zu biorhythmisch optimalen Tageszeiten zu platzieren, wohingegen für Deutsch auch längere Arbeitsphasen sinnvoll sind.
  • Mittagspause +

    Die Mittagspause von 11.30 – 13.00 Uhr stellt die erste Rhythmisierungsphase dar. Neben der Lernwerkstatt und dem verbindlichen Mittagessen in einem separaten Essensraum dient einer weitgehend selbstständigen Freizeitgestaltung im Ruheraum (Gruppenraum neben dem Klassenzimmer) oder aktiv  im Pausenhof.
  • Rhythmisierung +

    Die zweite Rhythmisierungsphase von 14.30 – 15.15 Uhr sowie der „Bewegte Wochenbeginn“ sind bewusst im biorhythmischen Tief am Nachmittag bzw. am Montagmorgen angesetzt:
    • Die Bewegungsangebote sollen entweder bei schlechtem Wetter in der Turnhalle, sonst auf dem Pausensportplatz oder im Bürgerpark stattfinden. Dabei sollen unterschiedliche Bedürfnisse der Schüler (z. B. Ruhe und Aktivität) den Ablauf bestimmen.
    • Die Leseförderung findet in der Bibliothek statt. Ziel ist es, die Motivation zum Lesen zu erhöhen, die Schülerinnen und Schüler so sprachlich zu fördern und gleichzeitig Lesen als Mittel zur Entspannung sowie zur Bereicherung des eigenen Ichs zu begreifen.
    • Am Mittwochnachmittag können die Schülerinnen und Schüler in der 8. und 9. Stunde zwischen zwei Alternativen entscheiden:
      • Variante 1: Die Schülerinnen und Schüler nehmen an einem der in der Schule angebotenen Wahlkurse ihrer Wahl von 13.45 – 14.30 Uhr teil und können in der 9. Stunde unter Anleitung eines Kunstpädagogen kreativ gestalten.
      • Variante 2: Die Schülerinnen und Schüler wirken im zweistündigen Juniorchor von 13.45 bis 15.15 Uhr mit.
  • Kompetenzräume (Förderangebote) +

    Die sog. Kompetenzräume Mathematik, Englisch und Deutsch stellen Förderangebote in einer kleinen, wechselnden Gruppe parallel zur Leseförderung dar und ermöglichen dabei eine gezielte und individuelle Übung.
  • Grenzen der Gebundenen Ganztagesschule +

    Die gebundene Ganztagesschule kann weder Schulerfolg garantieren noch den Eltern die Verantwortung für den schulischen Bildungsweg des Kindes abnehmen.

    Auch wäre es bei allen Stärken der gebundenen Ganztagesschule sicher ein Trugschluss, davon auszugehen, dass nach 16.00 Uhr und am Wochenende keine schulischen Aufgaben mehr geleistet werden müssen.

    Vor allem die Schulaufgabenvorbereitung und das individuelle Lernen im konzentrierten Rahmen ( z. B. der Vokabeln) kann im Rahmen der Ganztagesschule nur bedingt erfolgen und erfordert auch außerhalb der Schule noch Zeit.

  • Kosten +

    Die gebundene Ganztagesklasse ist mit Ausnahme der Kosten für das verbindliche Mittagsessen kostenfrei.
  • 1

Weitere Informationen zur Gebundenen Ganztagesschule erhalten Sie auf der Informationsveranstaltung am 9.3.2017 um 19.00 Uhr in der Aula.

Das Zustandekommen der Gebundenen Ganztagesklasse steht unter Organisationsvorbehalt. Vorab wird daher darauf hingewiesen, dass das Zustandekommen von der Genehmigung durch Staatsministerium und Landkreis sowie einer entsprechenden Nachfrage abhängig ist. Möglicherweise können nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme in die Gebundene Ganztagesschule besteht nicht.